Restrukturierung

Unter Restrukturierung versteht man die umfassende Neuausrichtung aller Bereiche in einem Unternehmen, um eine nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens in den nächsten Jahren sicherzustellen. Optimaler Weise werden die Restrukturierungsmaßnahmen von einem Unternehmen bereits zu einem frühen Zeitpunkt eingeleitet, so dass genügend Liquiditätsreserven zur Umsetzung der Maßnahmen im Unternehmen vorhanden sind. Sollte dies nicht der Fall sein, spricht man in der Regel von einer Sanierung, welche meist auch von außen dem Unternehmen vorgegeben wird. z.b. Banken, Gläubiger, Geldgeber und meist durch zusätzliche Mittelflüsse von außen refinanziert werden muss.

Wichtig im Rahmen einer Sanierung / Restrukturierung ist das Feststellen der Krisenursachen, welche sowohl externe- als auch interne Ursachen haben können.

Zu diesem Zweck erstellen wir am Anfang einer Beratung immer eine Unternehmensstatusanalyse, in welcher vor allem die betriebswirtschaftlichen Faktoren des Unternehmens, das Unternehmen selbst und der Markt analysiert und dargestellt werden. Auf Basis dieser Auswertung werden in gemeinsamen Gesprächen mit der Unternehmensleitung bzw. den Gläubigern entsprechende Maßnahmen zur Behebung der Krisenursachen entwickelt und eine neue Unternehmensstrategie bzw. -konzept festgelegt.

Im Anschluß werden die vereinbarten Maßnahmen und die festgelegten Ziele des Unternehmens in ein Fortführungskonzept  mit integrierter Finanz, Rentabilitäts- und Liquiditätsplanung überführt, um bei Bedarf eine entsprechende Fortführungsprognose in Anlehnung an IDW S6 abgeben zu können. Dieses Gutachten ist in der Regel notwendig, damit Geldgeber einen entsprechenden Sanierungs / Restrukturierungsbeitrag leisten können.

Vereinbaren Sie ein erstes unverbindliches Gespräch - 
wir werden Ihr Vertrauen in uns unter Beweis stellen.

Schmitt und Partner Kontakt Portrait





Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre Email (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht